Ein modernes Museum in altem Haus

Das Museum Hartberg ist seit 1988 im historischen Steinpeißhaus, einem Hartberger Herrenhaus, beherbergt und wird vom Historischen Verein Hartberg ehrenamtlich betrieben. Das Haus in der Herrengasse 6 wird erstmals im August 1406 urkundlich erwähnt und erhält 1412 durch seinen damaligen Besitzer Seifried Steinpeiß seinen Namen.
• Die Dauerausstellung des Museums Hartberg ist in diesen geschichtsträchtigen Mauern untergebracht und präsentiert den BesucherInnen einen interessanten historisch belegten Überblick über die Geschichte Hartbergs und der Region.
• Sonderausstellungen werden im modernen Zubau präsentiert, der mit dem historischen Hartberger Herrenhaus, rund um einen attraktiven Innenhof ein harmonisches Gebäudeensemble bildet.

Stadt- und Museumsführungen sind nach Anmeldung möglich.
Herrengasse 6, 8230 Hartberg
T: 03332-66001 ♦ M: +43 664 2009254 ♦ E: museum@hartberg.at   ►  Details & Infos


Nachtwächterführung
ab Juni 2022 jeden ersten Montag im Monat ► Details & Infos


Das Gebäude, in dem sich das Museum Hartberg befindet, wird seit Jahrhunderten das Steinpeißhaus gennannt. Schon 1412 ging das Haus in den Besitz von Seifried Steinpeiß über. Seit dieser Zeit trägt dieses Haus, trotz häufiger Besitzerwechsel, den Namen. Für ein Rittergeschlecht, wie das der Steinpeiß, war die gut befestigte Stadt Hartberg u.a. als Zufluchtsort von Bedeutung, war doch ihre einsam gelegene Burg und Herrschaft Aichberg ständigen Bedrohungen durch die Türken, Haiduken und Kuruzzen ausgesetzt.

Das Geschlecht der Steinpeiß wurde 1676 von Kaiser Leopold in den Grafenstand erhoben. 1684 musste Johann Siegmund von STeinpeiß das Haus veräußern.

Suchen Buchen
&#x; &#x;