Der 5,5 Kilometer lange Rundwanderweg führt durch die Gegend des Formbacherlandes in der Oststeiermark. Der Weg führt uns durch Wald und endlosen Wiesen entlang. Start ist in Erdwegen, direkt beim Wohlfühlhotel Wiesenhof. Das Highlight und eine tolle Aussichtsplattform ist der sogenannte "Beistein". 

Bei einer Wanderung im Formbacherland empfiehlt es sich, unbedingt auch den Hausberg, den Beistein, zu besuchen. Der mächtige Fels mitten im Wald ist das Wahrzeichen von Erdwegen. Die Kleine Beistein-Wanderung (G3) ist ein idyllischer Wanderweg, der über einige Glücks- und Kraftplätze in die Höhe führt.

Auf dem Beistein angekommen, werden wir mit einer herrlichen Aussicht auf das steirische und burgenländische Hügelland belohnt. Hier können wir uns ausruhen und Andacht halten. Interessant ist auch, dass bereits die Kelten hier in Vollmondnächten zu ihren Göttern beteten.

♦♦♦♦♦  Auf den Spuren des Glücks im Formbacherland  ♦♦♦♦♦

Das Formbacherland besteht aus den vier Gemeinden: Eichberg, Grafendorf, Lafnitz und Stambach. Die Kleine Beistein-Wanderung (G3) führt uns nach Erdwegen bei Grafendorf. Die Marktgemeinde liegt im Oststeirischen Hügelland am Fuße des Masenberges und ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Eingebettet in eine waldreiche Hügel- und Wiesenlandschaft gehört Grafendorf zu den traditionellen Sommerfrischen des südlichen Wechselgebietes. Die Gastfreundschaft hat hier Tradition und die historischen Sehenswürdigkeiten und traditionellen Feste sollten Sie erleben!

► Einkehren beim Wohlfühlhotel Wiesenhof  ► Sehenswert: "Beistein" - ein mächtiger Felsen mitten im Wald

►Start/Ziel:
Wohlfühlhotel Wiesenhof/Wohlfühlhotel Wiesenhof

Länge: 5,7 km
Höhenmeter: 244 hm
Dauer: 2:00 h
Schwierigkeit: leicht
 

Suchen Buchen