Genussradeln in der Ökoregion Kaindorf
Die knapp 30 Kilometer lange Wasser & Wein-Tour führt von Kaindorf über den bekannten Wallfahrtsort Maria Fieberbründl zur Tierwelt Herberstein. Nach einem beeindruckenden Rundgang durch den Tiergarten liegen bei der Weiterfahrt Buschenschänken am Weg, deren Besuch sich ebenso lohnt.

Einkehren beim Buschenschank

Buschenschank Gruber: Der "Haidbüchl - Gruberhof" liegt mittendrin im Oststeirischen Hügelland.
Buschenschank Schleiss: Genießen Sie die Panorama-Terrasse mit herrlichem Ausblick.
Buschenschank Gutmann: Nach den Grundlagen von Feng Shui gestaltet. Ein Ort zum Enerigietanken.

Tierpark Herberstein. Ein Historischer Rückblick. Die Haltung von Wildtieren hat in Herberstein seit dem 17. Jahrhundert Tradition: damals die erste Haltung von Damwild in Österreich, heute ein nach wissenschaftlichen Erkenntnissen geführter Zoo mit Tieren aus aller Welt, der eine Vielzahl an Aufgaben im Arten- und Naturschutz wahrnimmt.

Ende der 1960-er Jahre wurde der private Park öffentlich zugänglich. Um die Attraktivität für Besucher zu steigern wurde der Tierbestand erstmals mit „Exoten“ bereichert. Aus dieser Zeit stammt auch der weltweit erste Beutesimulator für Geparden, den Prof. König (damaliger Leiter des Institutes für Vergleichende Verhaltensforschung – Wien) in Zusammenarbeit mit Tierpflegern des Parks konstruierte.

► Start/Ziel:
Kaindorf/Kaindorf

Länge: 28,6 km
Höhenmeter: 532 hm
Dauer: 2:18 h
Schwierigkeit: mittel

Suchen Buchen