Genussradeln mit kulinarischen Aussichten
Die Genussradltour „Vom Rom der Oststeiermark ins Reich der Hirschbirne“ führt von Hartberg mit Blick auf St. Anna am Masenberg und der imposanten Wallfahrtskirche Pöllauberg in den Markt Pöllau, dem Zentrum des Naturparkes Pöllauer Tals.

Der barocke Ortskern von Pöllau, unter anderem mit der Pfarrkirche, als „Steirischer Petersdom“ bezeichnet, dem ehemaligen Augustiner Chorherren Stift, Schloss- und Aupark Pöllau mit Freiluftklassenzimmer, Hirschbirn hirsch'n Station, Wurzelschaugarten uvm. Entlang dieser Strecke freuen sich zahlreiche Gastgeber auf Sie: von gemütlichen Buschenschänken bis hin zum Bauernladen des Naturpark Pöllauer Tals, zentral gelegen am Marktplatz von Pöllau.

► Start/Ziel:
Hartberg/Pöllau

Länge: 20,6 km
Höhenmeter: 139 hm
Dauer: 1:30 h
Schwierigkeit: leicht

Wo die Menschen die Hirschbirnen lieben
Seit jeher war die Hirschbirne eine als selbstverständlich angesehene Obstsorte im Pöllauer Tal und wurde gemeinsam mit anderen Birnen- und Apfelsorten verarbeitet. Zu Beginn der 1990er-Jahre zeichnet sich im Obstbau aber ein Trend zu „Qualitätsprodukten und Markenartikeln“ ab.

Am Retter BioGut am Pöllauberg steht die "Wiege der Hirschbirne" -  eine der sieben Stationen des Erlebnisweges Hirschbirn hirsch'n. Erfahren Sie mehr über die wertvollen Inhaltsstoffe dieser besonderen Frucht und über deren Geschichte. Schaukeln Sie sich in den Wiegeliegen mit Weitblick in die Streuobstwiesen des Naturparks Pöllauer Tal und genießen Sie anschließend ein kühles Glas Hirschbirnsaft an der Hirschbirn-Bar.

Suchen Buchen