Inhalt

Wissenswertes über Kaindorf

Ökoregion Kaindorf

Kaindorf ist Teil der Ökoregion und engagiert sich auf vielfältige Weise für Ökologie und Umwelt. FAIRTRADE-Region, Humusaufbau, Greenteam, Wohnbau & Sanierung, Natur im Garten, Greenshop - das sind nur einige der Projekte mit denen sich die Ökoregion beschäftigt.

Loidl - Baumschule, Einkaufsgarten, Gartengestaltung

Bereits seit dem Jahre 1965 besteht der Familienbetrieb Loidl in Kaindorf bei Hartberg. Damals wurde mit der Produktion von Obstbäumen begonnen. Bis heute hat sich der Betrieb um ein Vielfaches an Produkten und Waren erweitert. Gartengestaltung mit der gesamten Planung und Durchführung sowie die damit verbundene Beratung, eine große Produktvielfalt mit dem Wissen, wie diese am besten eingesetzt werden, sind der Garant für die ideale Zusammenarbeit mit dem Kunden.

Loidl Biobauernhof

Seit 1984 ist der Betrieb Loidl eine anerkannte Biolandwirtschaft. Sie sind Mitglied im ERNTE-Verband aus Überzeugung und haben dort auch mitgearbeitet.
Auf ihren Feldern gedeihen Getreide wie Roggen, Weizen und Dinkel sowie Ölkürbis und Gründüngung.
Im Obstgarten wachsen verschiedenste Sorten Äpfel, Birnen, Pfirsiche und Brombeeren.
Weiters im Sortiment haben sie auch verschiedene Mehle, Grieß, Flocken und Müsli. Die Früchte werden zu herrlichen Fruchtsäften und Nektar verarbeitet. Diese werden immer wieder bei Verkostungen ausgezeichnet.
Sie können die Produkte ab Hof direkt vom Produzenten kaufen.

Der Malort Kaindorf

Der MALORT: Die Spur führt von Paris nach Kaindorf

Die bunte Spur entdeckt hat als erster Arno Stern. Geboren 1924 in Kassel, führte ihn sein Weg über viele Etappen nach Frankreich, wo er in Paris 1952 den ersten MALORT gründete. Viele werden den Begriff im Zusammenhang mit dem Film „Alphabet“ des österreichischen Regisseurs Erwin Wagenhofer bereits wahrgenommen haben, doch was ist ein MALORT? Am treffendsten beschreibt das vielleicht der französische Begriff Closlieu (geschlossener Raum): Ein geschützter Ort, ausgekleidet mit braunem Papier, ohne Fenster und ohne Tische, nur mit einem bunten Palettentisch als zentralem Element. Hier können Kinder wie auch Erwachsene ohne Zwänge und Vorgaben malen, ohne Erwartungen. Die angefertigten Bilder sind nicht dazu da, mitgenommen und hergezeigt oder aufgehängt zu werden, sie bleiben dort.

Dietmar Ribolits begleitet die Teilnehmer bei ihrem Spiel mit Formen und Farben.
Malort Kaindorf, 8224 Kaindorf 157, E-Mail: hello@malort.at